Nachhaltigkeit im Onlinehandel, große Bedeutung

Die Bedeutung von Nachhaltigkeit im Handel- und Online-Handel erhält einen immer größeren Stellenwert. Mehr und mehr Kunden legen gesteigerten Wert auf kurze Transportwege, kürzerer Lieferzeiten, und umweltschonende Verpackungen, überhaupt, nachhaltige Produkte. Studien die sich mit diesen Themanen befassen belegen dies. Dropshipping, Streckenlieferung und Direkttransporte nehmen hier eine zunehmend wichtige Rolle ein. Dropshipping kann im Bereich Nachhaltigkeit deutlich gefördert und gefordert sein. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: ein herstellendes Unternehmen fokussiert sich auf das was es am besten kann. Nämlich die Entwicklung und Produktion Ihrer Ware und Artikel.

Der bzw. die Online-Händler fokussieren sich auf die jeweiligen Kunden und den entsprechenden Vertrieb, berät und verkauft. Es ist wenig bis gar nicht nötig, Zwischenhändler auf Zwischenhändler auf Zwischenhändler jeweils mit eigenen Lagern sowie Lieferketten zwischen zu schalten, nicht im Jahr 2021, und nicht in Zukunft, in der Nachhaltigkeit sowie das Klima eine zentrale bedeutende Rolle spielen. Nachhaltigkeit geht dann anderes. nach Angaben der Bundesregierung stieg der Pro-Kopf Verbrauch von Verpackungsabfällen seit dem Jahr 2003 von 187,5 kg auf 221,5 kg im Jahr 2013.

Ein Güte-Siegel für nachhaltigen Onlinehandel

Studien und Befragungen zeigten, dass für Konsumenten entscheidend sei, dass insbesondere nachhalige Maßnahmen, in denen sie einen höhern Nutzen für die Umwelt, sowie für sich selbst sehen, besonders wichtig sind. Ein guter Kundenservice, aber auch langlebige, nicht gesundheitsgefährdende Produkte stehen hier im Fokus und sind von Interesse. 9 von 10 Befragte, gaben an, dass es für sie entscheidend sei, dass Onlinehändler ehlrichen Umgang mit ihren Kunden pflegen, beraten und dabei keine irrführenden Angaben oder Versprechen mittels Werbung zelebrieren, denen sie wenig bis gar nicht gerecht werden könnten. Deutlich zeigte sich dies beim Thema „Greenwashing“, bei der Bewertung eines Unternehmens bzw. Onlinehandels standen diesbezüglich Ehrlichkeit und Vertrauen an oberster Stelle.

  • 87 Prozent der Konsumenten befürworten die Nutzung von gebrauchten Versandkartons,
  • 63 Prozent finden es gut, darauf hingewiesen zu werden, dass die Bestellung des gleichen Artikels in mehreren Größen oder Farben die Umwelt belastet,
  • 60 Prozent sprechen sich für Anreize – etwa Gutschriften – aus, die sie belohnen, wenn sie bestellte Produkte nicht retournieren. (Quelle: IFK Köln)

Der Begriff des „Greenwashings“ definiert das Handeln von Unternehmen, die durch PR Maßnahmen ein positives Image mittels umweltfreundlichen, nachhaltigen Bewusstsein und Agieren, beim Kunden erzeugen wollen, dies jedoch in der Praxis gar nicht umsetzen.

Wir unterstützen Unternehmen und Online-Händler mit unserem Siegel, auf ihre nachhaltige Sichtweise und Fokussierung aufmerksam zu machen. Ein Güte-Siegel für nachhaltige Produkte und Online-Handel, welches die Unternehmen auszeichnet und qualifiziert, welche auf unnötige Verpackungen aus Plastik sowie Transportwege verzichten wollen, damit, ihren Teil für ein besseres Klima beitragen. Kosten senken und im besten Fall die Ersparnisse so an ihre Kunden in den Warenkörben weitergeben können bzw. wollen.

Vorteile:

  • Mehr Kunden gewinnen und ansprechen
  • Kundentreue und Kundenbindung
  • Höhere Kundenzufriedenheit
  • Unabhängig geprüft und bestätigt (gegen Greenwashing)

Interessierte Unternehmen und Online Shops können ein entsprechendes, für sie passendes Güte-Siegel beantragen. Dazu haben wir einen vordefinierten Kriterien-Katalog erarbeitet, der die Aspekte eines nachhaltigen Handels mit Fokus auf Verpackung und Transport in den Mittelpunk stellt. Geprüfte nachhaltige Online Shops und Händler, bieten ihren Kunden mit unserem Gütesiegel entscheidende Mehrwerte und Vorteile. Besonders jedoch, ein gutes sowie sicheres Gefühl mit ihrer Bestellung im Internet, so wenig als möglich der Umwelt geschadet zu haben.